Im Gegensatz zu den meisten bekannten Pharmafirmen verfügt GRÜNENTHAL über einen Namen, der zunächst angenehme Assoziationen zulässt. Er erinnert an Natur, Stille, Sanftmut.

Das Verhalten der GRÜNENTHAL entlang der gesamten Contergan-Historie zeichnet sich allerdings durch sehr robuste Verfolgung der Unternehmensinteressen aus. Bis heute.

Diesen Nachweis möchten wir in diesem Bereich führen. Auf den folgenden Seiten greifen wir aktuelle Aussagen von GRÜNENTHAL zum Thema Contergan, wie Sie sie auf der Internetseite des Unternehmens finden, auf und unterziehen sie einem Faktencheck.

Hierbei beleuchten wir alle wesentlichen Phasen:

 

Aktuelles

Namensämderung der Stiftung

Der Vorstand der Conterganstiftung hat initiert, dass der Name der Stiftung geändert werden soll. Dazu hat der LV Hessen in einem Brief an die Ministerin Dr. Giffey Stellung bezogen.

Das 5. Conterganstiftungsänderungsgesetz ist rechtskräftig

Mit der Veröffentlichung am 18.8. ist das Conterganstiftungsänderungsgesetz endlich am 19.8.2020 rechtskräftig geworden. Damit haben alle bei der Conterganstiftung für behinderte Menschen anerkannte Leistungsempfänger die Sicherheit, dass die Entschädigung nicht mehr aberkann werden kann. Zusätzlich wurden Leistngen der Conterganstiftung für medizinische Kompetenzzentren ins gesetz aufgenommen, damit diese auch gefördert werden können.

5. Conterganstiftungs passiert Bundestag

Gestern wurde das Conterganstiftungsgesetz in 2. und 3. Lesung verabschiedet. Damit es in Kraft tritt muss es noch vom Bundespräsidenten unterschrieben werden.

Die Redebeiträge können auf der Seite des Bundestages gesehen werden:

JSN Blank template designed by JoomlaShine.com