BUNDESVERBAND CONTERGANGESCHÄDIGTER E.V.
HILFSWERK VORGEBURTLICH GESCHÄDIGTER
PAFFRATHER STRASSE 134
51069 K Ö L N

in der Fassung vom 27. 06. 1970
und Änderungen vom 31. 10. 1985,
16.06.1987, 27.10.1992, 30.03.1996



Seit dem Jahre 1958 ist die Zahl der mit Missbildungen geborenen Kinder in erschreckendem Maße angestiegen.

Die Sicherung der ärztlichen Versorgung und die Bemühungen, lebenstüchtige Menschen aus den Kindern zu machen, erfordern nicht nur eine erhebliche Erweiterung der bestehenden Einrichtungen, sondern machen die Mitarbeit der Eltern der betroffenen Kinder zwingend notwendig.

Die Eltern der versehrten Kinder fühlen sich in erster Linie dazu berufen, an der Lösung der durch die Contergankatastrophe aufgetretenen medizinischen, orthopädischen, pädagogischen und rechtlichen Probleme und zur Verhütung einer neuen Katastrophe zum Wohle der Kinder und der Allgemeinheit mitzuarbeiten.

Um diese Bestrebungen zu konzentrieren, schließen sich die Eltern über Orts- und Landesverbände zum Bundesverband der Eltern körpergeschädigter Kinder e.V. - Contergankinder-Hilfswerk zusammen.

 

Hier können Sie die Satzung in voller Länge lesen.

Aktuelles

Das 5. Conterganstiftungsänderungsgesetz ist rechtskräftig

Mit der Veröffentlichung am 18.8. ist das Conterganstiftungsänderungsgesetz endlich am 19.8.2020 rechtskräftig geworden. Damit haben alle bei der Conterganstiftung für behinderte Menschen anerkannte Leistungsempfänger die Sicherheit, dass die Entschädigung nicht mehr aberkann werden kann. Zusätzlich wurden Leistngen der Conterganstiftung für medizinische Kompetenzzentren ins gesetz aufgenommen, damit diese auch gefördert werden können.

5. Conterganstiftungs passiert Bundestag

Gestern wurde das Conterganstiftungsgesetz in 2. und 3. Lesung verabschiedet. Damit es in Kraft tritt muss es noch vom Bundespräsidenten unterschrieben werden.

Die Redebeiträge können auf der Seite des Bundestages gesehen werden:

JSN Blank template designed by JoomlaShine.com