News | Kontakt | Impressum  

 Der Verband 
 Leistungen 
 GRÜNENTHAL 
 Forderungskatalog 
Forschungsprojekt 
    Warum ein Projekt? 
    Projektdesign 
    Einmischung des BV 
    Verantwortung des Staates 
    Erwartungen des BV 
    Die Endergebnisse 
    Handlungsempfehlungen 
    Was sagt die Politik? 
 Spende 
 Presseservice 
 Landes- und Ortsverbände 
 Termine 
 Newsletter 
 Links 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 
Das Forschungsprojekt zur Ermittlung des tatsächlichen Bedarfs an angemessenen Leistungen für die Contergangeschädigten in Deutschland

Es ist mit großen Hoffnungen und Erwartungen der Betroffenen verbunden – das Forschungsprojekt der Conterganstiftung für behinderte Menschen im Auftrag der Bundesregierung zur Ermittlung des tatsächlichen Bedarfs an angemessenen Leistungen für die Contergangeschädigten in Deutschland. Hierfür hatte der deutsche Bundestag im Jahre 2008 einen parteiübergreifenden Entschließungsantrag verabschiedet. Mit ersten Ergebnissen des mit der Umsetzung betrauten Instituts für Gerontologie der Universität Heidelberg ist voraussichtlich Mitte dieses Jahres zu rechnen.

Die Studie wird die Lebenssituation der Betroffenen vor aller Augen sichtbar machen, die durch zwei gegenläufige Entwicklungen gekennzeichnet ist:

  • Einerseits durch einen altersuntypisch steigenden Bedarf an therapeutischen, pflegerischen und Assistenz-Leistungen aufgrund der zunehmend eintretenden Folgeschäden. Dies steigert den ohnehin hohen Hilfebedarf noch einmal zusätzlich.

  • Anderseits durch eine vorzeitige Erwerbsunfähigkeit mit entsprechenden Einbußen bei der Rente, durch den Wegfall der Zuschüsse, die an eine sozialversicherungspflichtige Tätigkeit gebunden sind, sowie durch den zunehmenden Ausfall der wichtigsten Helfergruppen: der eigenen Eltern,
    der Partner und der erwachsenen Kinder.

Der Bundesverband Contergangeschädigter e. V. erwartet, dass die Politik ihrer Verantwortung gerecht wird, umgehend und zeitnah die Konsequenz aus den Ergebnissen zieht und ihrer übernommenen Verantwortung als „Schuldner“ (Urteil des Bundesverfassungsgerichts von 1976) gegenüber den contergangeschädigten Menschen nachkommt.

Hier finden Sie verschiedene Informationen rund um das Forschungsprojekt. Zudem werden wir hier sukzessive weitere Entwicklungen zeitnah veröffentlichen. Schauen Sie also immer mal wieder herein.

Newsletter 13
Der neue Newsletter ist online